Erziehung…

Erziehung…mehr als ein Konzept!

 

Dieser Vortrag beschäftigt sich mit unterschiedlichen pädagogischen Konzepten und Philosophien unserer Kindertagesstätten. Er bietet ihnen nicht nur einen Einblick in Inhalte und Umsetzungsvariationen, sondern hinterfragt auch die Vor- und Nachteile dogmatischer Ausrichtungen.

 

coachingDie vielfältigen Entwicklungsunterschiede bei Kindern und die nicht einheitlichen Ausbildungsstandards bei Erziehern sowie Ausstattung und Gebäudearchitektur bzw. die Lage, können eine maßgebliche Bedeutung bei der konzeptionellen Ausrichtung spielen.
Es gibt Kindertagesstätten, die es vorziehen, sich aus allen Stilarten zu bedienen. Sie wollen gegenüber den äußeren Einflüssen flexibel bleiben und sich individuell den Herausforderungen der Bildungs- und Entwicklungsbedürfnisse der Kinder widmen. Doch wollen dies nicht alle?

 

.

  • Welche Unterschiede gibt es hinsichtlich der Methoden und wie ähnlich ist dabei die Zieldefinition?
  • Welche Bedingungen stellen dogmatische Konzepte an uns?
  • Wieviel Flexibilität tut uns gut?
  • Was brauchen Kinder? / Was brauchen Erzieher?

Eine spannende Exkursion durch 1001 Konzepte und die alles entscheidende Frage: „Welche Haltung steht dahinter und ist Erziehung nicht doch mehr als ein Konzept?“