Andreas Ebenhöh - Experte für Unternehmenskultur und Leadership

Wertschätzende Kommunikation

Einführung in die wertschätzende Kommunikation

…als starke Unternehmenskultur!

 

Wie viel Kraft und Zeit kosten…
… uns Momente des Ärgers über unausgesprochene und unerfüllte Erwartungen?
… Reibereien und Missverständnisse weil andere sich nicht so verhalten, wie wir es gerne hätten?
… die Situationen, in welchen wir von unserem Gegenüber nicht gesehen und gehört werden?
… und die Ängste, nicht über das zu sprechen was wir fühlen und brauchen?


Die wertschätzende Kommunikation (nach M. B. Rosenberg) verfolgt das Ziel, eine einfühlsame Beziehung zum Gegenüber aufzubauen, die mehr Kooperation und Vertrauen im Miteinander ermöglicht. Voraussetzung dafür ist es, dass Menschen einander empathisch zuhören und die Bedürfnisse und Gefühle, die hinter Konflikten stehen, klar zu formulieren lernen.

An praktischen Beispielen aus Ihrem Alltag erlernen Sie das 4-Schritte-Gesprächsmodell der GfK. Gleichzeitig setzten wir uns mit offensichtlichen und unausgesprochenen Konflikten auseinander, üben einfühlsamen und wertschätzenden Kontakt zu unserem Gegenüber und übersetzen Wut, Ärger, Neid, Schuld, Scham, Angst und Verurteilung in verständliche Gefühle und Bedürfnisse.

 

„Wertschätzender und respektvoller Umgang als gemeinsame Basis einer nachhaltigen Unternehmenskultur!“